Sacrifice
Gratis bloggen bei
myblog.de

Der Mensch ist erst wirklich tot,
wenn niemand mehr an ihn denkt.

>Bertold Brecht<
8.9.05 16:55


Herbsttag

Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr gro?.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren la? die Winde los.

Befiehl den letzten Fr?chten voll zu sein;
gieb ihnen noch zwei s?dlichere Tage,
dr?nge sie zur Vollendung hin und jage
die letzte S??e in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Bl?tter treiben.

>Rainer Maria Rilke<

9.9.05 15:31


?Das Sch?nste am Lernen ist, dass niemand uns das Erlernte wegnehmen kann.?

hm..dar?ber kann man streiten..wieviel hab ich schon von dem vergessen, dass ich gelernt habe..es hat mir zwar in dem sinne niemand weggenommen, aber hm...vielleicht die Zeit...
16.9.05 10:05


 [eine Seite weiter]
Gedanken von

Dies

Beginnen
Grüßen
Vergangen
Über...
Abonnieren

Das

Irland
Gedichte
Zitate
Fetzen
Lacrimosa
Hohelied der Liebe
Der Rabe

THESE WOUNDS WON'T HEAL!!